See what's new

Abschied feiern

Oft genug bin ich davongelaufen ohne Abschied. Weil ich nicht spüren wollte dass es wehtut etwas ab-zu-schließen. Beendet für immer kein Schlüssel mehr für diese Tür. Jetzt feiere ich was ich gelernt habe durch jeden einzelnen in all der Zeit.

Farben tanken

Vor der Dunkelheit gehe ich Farben tanken. Für kahle Zeiten

Umleitung

Ich erwische mich beim Gedanken Absagen nicht als Ablehnung meiner Person zu begreifen. Sondern als Umleitung: Hier geht´s für Dich nicht weiter. Versuche es anderswo.

Ines M. Fischer

Ich schaffe Kontakt im Raum und möchte, dass Menschen, die zu mir kommen, wieder Halt und Orientierung finden. Ganz gleich, worin sie den Halt und die Orientierung verloren haben. Das kann der Kontakt zu sich selbst sein, Kontakt zu anderen oder zu allem was ist, in dem Augenblick in ihrem Leben. Ich gehe nur

Ohrenattacke

Ohrenattacke wortgefetzte Grässlichkeit Geschwisterliebe

Wändeüberdruss

Wändeüberdruss. Im Windhauch wächst Gänsehaut neben Frühblühern.

Dodos Fest – Jugendroman

Dodo lebt in Berlin-Pankow und plant mit ihrer besten Freundin Paula ihre Jugendweihe. Konrad ist neu in der Schule und kommt aus Hamburg. Paula hat natürlich gleich ein Auge auf ihn geworfen. Dodo verkriecht sich lieber in ihre Manga-Leidenschaft – in jeder freien Minute muss sie zeichnen. Auf einer gemeinsamen Fahrt nach Hamburg kommen

Mein anderes Leben

Als ich anfange mich in ein anderes Leben zu träumen. beginne ich zu forschen und schaue nach wo mein jetziges kneift. Sezieren und stöbern und aufdecken. Aussprechen. Schon fliegen die Erkenntnisse wie Schmetterlinge aus einem groben Leinensack. Aus dem Wunsch nach Alles anders entsteht bei genauer Betrachtung Öffnung und Wahrheit.

Ungefragt entblößt

Die Gewohnheit des Versteckens ist alt. Erst langsam öffne ich mich der Idee des selbstgewählten Zeigens. Von außen gezwungen gerate ich in Rage. Doch am Ende ist alles eins. Zeigen oder verstecken. Ich bin ich ob von außen oder von innen.

Martin Backhaus

  Ich bin freischaffender Sänger und als solcher musikalisch in ganz unterschiedlichen Epochen und Gattungen unterwegs. Das beginnt mit Musik der Renaissance und endet bei Uraufführungen Neuer Musik. Dabei singe ich als Solist in Oratorien und Opern, gebe Liederabende, singe in Solo-Ensembles und in professionellen Chören. Anfang und Ausgang Mein Vater war Pfarrer, in